Vieles ist Routine. Aber alles hat Regeln.

Es klingt vielleicht hart, hat aber gute Gründe: Kindern unter 14 dürfen rein rechtlich nicht in unsere Praxisräume – und erst ab 18 dürfen sie bei einer Unterspritzung dabei sein oder eine durchführen lassen. Wir führen auch keine Unterspritzung bei Schwangeren oder bei stillenden Müttern durch – und auch nicht im Falle einer akuten Allergie. 

Zusätzlich gibt es eine Reihe von Dingen, die Du vor einer Behandlung mit Hyaluronsäure dringend unterlassen solltest:

Mindestens eine Woche davor:

  • Keine blutverdünnenden Medikamente einnehmen

  • Keine Schmerzmittel mit blutverdünnender Wirkung (z. B. Aspirin, Thomapyrin)

  • Keine Ginkopräparate

Mindestens zwei Wochen davor:

  • Kein Infektgeschehen, wie eine Erkältung oder Herpes

  • Keine Antibiotika- oder Kortison-Einnahme

  • Keine Lasertherapie in derselben Region (je nach Laser auch länger, bitte informier dich bei uns!)

  • Keine invasiven, kosmetischen Behandlungen wie Microneedling oder Microdermabrasion

  • Keine Zahnbehandlungen – und weder Zahnreinigung noch Bleaching

Mindestens vier Wochen davor:

  • Keine Impfung

Mindestens sechs Wochen davor:

  • Keine Tätowierung (auch kein Permanent-Make-up oder Microblading!)

  • Keine Piercings

  • Keine Operation (auch keine Zahnoperation!)

Mindestens sechs Monate davor:

  • Keine große Operation im Gesicht, wie Nase oder Facelift